© LPD Wien

Chronik Wien
08/03/2021

82-jährige Wienerin wird seit Tagen vermisst

Die Seniorin aus Wien-Floridsdorf wird seit dem 25. Juli vermisst, zuletzt lebte sie in einem Pensionistenheim. Laut Tochter leidet sich an Demenz.

Seit dem 25. Juli wird eine 82-jährige Wienerin aus Wien-Floridsdorf vermisst. Der Bewohnerin des Pensionistenheims "Haus Jedlersdorf" verliert sich die Spur an der Haltestelle Shuttelworthstraße der Straßenbahnlinie 31 im 21. Bezirk.

Die Seniorin soll ihr Zimmer in der Früh verlassen haben und trug zum Zeitpunkt ihres Verschwindens weiße Turnschuhe, eine lange blaue Hose mit Blumenmuster, ein buntes Kurzarm-T-Shirt in Pastellfarben sowie eine graue Joggingjacke. Mit sich hatte sie eine weiße Handtasche mit blauen Umrandungen und trug ein Armband des genannten Pensionistenheims.

Ihre Tochter bestätigte, wonach die 82-Jährige an Demenz leidet. Schon in der Vergangenheit sei sie öfters für jeweils kurze Zeit verschwunden, wurde aber immer mithilfe einer Armbanduhr mit einem GPS-Sender gefunden. Da das Ladekabel der Armbanduhr defekt ist, konnte die Uhr nicht aufgeladen werden, was die Suche nach der Vermissten erschwert. Die Tochter vermutet, dass ihre Mutter Plätze aus ihrer Vergangenheit, zu denen sie einen emotionalen Bezug hat, aufgesucht haben könnte. Als Beispiel nannte sie den Türkenschanzpark, doch die Suche ergab kein Ergebnis.

Wenn Sie mehr sachdienliche Hinweise zu der vermissten Person haben, sollten sie die Polizeiinspektion Trillergasse (01 31310 64310 oder 64311) oder jede andere Polizeidienststelle verständigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.