© Polizei Wien

Chronik Wien
07/23/2021

41-jährige Frau verletzt Flötenspieler in Wiener Park

Die Verdächtige hatte offenbar nicht sehr viel für Musik übrig. Sie soll dem Mann sein Instrument entrissen und ihn damit verletzt haben.

Am Donnerstagnachmittag soll eine 41-jährige Polin einen 37-jährigen Mann in einem Park in Wien-Favoriten attackiert und verletzt haben. Der Grund: Die Frau fühlte sich von dessen Flötenspiel gestört.

Der 37-Jährige gab den Polizisten der Polizeiinspektion Keplergasse gegenüber an, er habe sich mit Freunden zum Musizieren im Park getroffen. Als er bemerkte, dass sein Flötenspiel für Unmut sorgt, habe er es sofort beendet.

Trotzdem soll ihm die - ihm unbekannte - 41-Jährige die Blockflöte aus den Händen gerissen, sie zerbrochen und ihn damit am Arm verletzt haben. Anschließend habe die Verdächtige eine zerbrochene Glasflasche aus einem Mistkübel genommen und ihn damit abermals attackiert, sodass er im Handbereich verletzt wurde.

Die augenscheinlich alkoholisierte Frau wurde festgenommen. Sie bestreitet die Vorwürfe.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.