© LPD Wien

Chronik Wien
08/20/2021

28-jähriger Motorradfahrer bei Verkehrsunfall in Wien gestorben

Gegen einen 40-jährigen Lkw-Fahrer wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt.

Ein 28-jähriger Motorradfahrer ist am Freitagmorgen nach einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. In der Vorarlberger Allee bei der Kreuzung Kaffeeweg in Wien-Liesing kollidierte er mit einem Lkw.

Ein 40-jähriger Mann bog mit seinem Fahrzeug vom Kaffeeweg nach links auf die Vorarlberger Allee. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr der 28-Jährige mit seinem Motorrad auf der Vorarlberger Allee Richtung Richard-Strauss-Straße.

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Liesing sowie die Berufsrettung Wien konnten trotz umgehender Erste-Hilfe-Maßnahmen das Leben des Motorradfahrers nicht retten.

Laut der Polizei ermittelt das Verkehrsunfallkommando der Landesverkehrsabteilung Wien wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. Der 40-jährige Rumäne war zum Zeitpunkt der Alkoholuntersuchung nicht alkoholisiert.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.