© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
09/05/2021

26-Jährige über Monate geschlagen und zum Sex gezwungen

Polizei musste bei besonders schwerem Fall von häuslicher Gewalt einschreiten. Der 24-jährige Ex-Freund der Frau wurde ausgeforscht.

Ein 24-jähriger Mann soll in Wien-Margareten seine Ex-Freundin über Monate hinweg bedroht, geschlagen und zum Sex gezwungen haben. Die 26-jährige hatte in der Nacht auf Samstag in der Polizeiinspektion Viktor-Christ-Gasse Anzeige gegen ihren Ex erstattet. Der Frau zufolge soll sie der 24-Jähige in ihrer Beziehung von März 2020 beginnend über Monate malträtiert, geschlagen und mit dem Umbringen bedroht haben.

Der Verdächtige wurde von der Polizei ausgeforscht und in seiner Wohnung im Bezirk Simmering vorläufig festgenommen. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Nach der polizeilichen Einvernahme wurde der 24-Jährige über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt. Die Wohnadresse der 26-Jährigen wird laut Polizeiangaben nun vermehrt bestreift. Darüber hinaus wird, neben der Überprüfung des Betretungs- und Annäherungsverbots, mehrmals täglich mit der Frau Kontakt aufgenommen.

Die Polizei hat in diesem Zusammenhang erneut betont, dass Gewalt in jeglicher Form nicht geduldet wird. Opfer und Personen, die Gewalt wahrnehmen sollen sich an den Polizeinotruf 133 wenden. Auch die Wiener Interventionsstelle (01/585 32 88), der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) sowie Männerberatungsstellen (01/603 28 28) bieten Hilfe und Informationen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.