© LPD Wien

Chronik Wien
10/20/2021

23-Jähriger soll in Johann-Nepomuk-Kirche randaliert haben

Der Mann dürfte diverses Kircheninventar beschädigt haben. Er wurde vorläufig festgenommen.

von Michael Chudik, Antonio Šećerović

Zeugen verständigten am Dienstagabend die Polizei wegen eines randalierenden Mannes in der Leopoldstädter Pfarrkirche St. Johann Nepomuk. Kurz nach 20 Uhr soll ein 23-jähriger Staatsangehöriger Bangladeschs aus derzeit noch unbekannten Gründen diverses Inventar in der Kirche beschädigt haben.

Die Beamten fanden unter anderem einen am Fuß abgebrochenen Kerzenständer sowie ein etwa ein Meter großes Kreuz, bei dem der rechte Arm abgebrochen war, vor. Laut einem Mitarbeiter der Pfarre wurden das Holzkreuz, ein Sitz im Altarraum und einige Leuchter umgestoßen und leicht beschädigt. 

Der 23-Jährige machte auf den Mitarbeiter einen "stark verwirrten Eindruck" und wartete mit ihm auf die Polizei. Die Höhe des Sachschadens dürfte aber nicht allzu hoch sein. Bei dem Vorfall gab es keine Verletzten.

Randalierer sind in der Kirche kein alltägliches, aber auch kein außergewöhnliches Problem: "Offenbar ist es gerade für manche verwirrten Menschen reizvoll, die sakrale Atmosphäre einer christlichen Kirche gewaltsam zu stören. Das ist in jedem Einzelfall ernst zu nehmen, aber insgesamt kein gravierendes Problem für uns", sagte der Pressesprecher der Erzdiözese Michael Prüller.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Vernehmung des Mannes ist noch nicht erfolgt, er befindet sich in polizeilicher Anhaltung.

Verpassen Sie keine Nachricht von Polizei, Rettung und Feuerwehr mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.