Tödlicher Unfall bei illegalem Autorennen in Mönchengladbach

© APA/dpa/Federico Gambarini / Federico Gambarini

Chronik Wien
07/09/2020

14-Jährige lenkten gestohlenes Auto durch Wien-Penzing

Die Burschen gaben an, das Fahrzeug von einem Fremden gekauft zu haben. Sie wurden mehrfach angezeigt.

Beamte der Polizeiinspektion Albert-Schweizer-Gasse wurden am Mittwochabend zu einem vermeintlichen Autorennen auf einem Parkplatz in Wien-Penzing gerufen. Es stellte sich heraus, dass zwei 14-Jährige gegen 19.45 Uhr mit einem Auto sowohl in der Wientalstraße und im Bereich der Autobahnstation Wiental auf einem dortigen Parkplatz herumfuhren.

Die Polizisten stellten fest, dass die Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren und auch die Besitzverhältnisse des nicht zugelassenen Fahrzeugs unklar waren. Laut Aussagen der beiden Minderjährigen hätten sie den Pkw von einem Unbekannten gekauft.

Die 14-Jährigen wurden mehrfach angezeigt. Weitere Erhebungen zu den Besitzverhältnissen werden nun durchgeführt.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.