Chronik | Welt
27.07.2017

Waschbär riss hunderte Berliner aus dem Schlaf

Das Tier verursachte einen Kurzschluss in einem Berliner Heizkraftwerk.

In einem Berliner Heizkraftwerk hat ein Waschbär an einem 1.100 Kilovolt starken Trafo einen Kurzschluss verursacht. Ein lauter Knall und ein greller Blitz rissen darauf in der Nacht auf Donnerstag Anrainer in mehreren Stadtteilen aus dem Schlaf. Einige hundert Anrufe gingen bei der Polizei ein.

Waschbär überlebte

Wie der Kleinbär in das Kraftwerk gelangte, konnte sich ein Sprecher des Stromerzeugers Vattenvall nicht erklären. "Unsere Anlagen sind mit Zäunen gut gesichert." Experten sollen nun den Fall aufklären. Der Bär überlebte die nächtliche Tour. Ein Jäger und der Naturschutzbund versuchten, das Tier einzufangen - vergeblich.