Jeanette Epps

© APA/AFP/NASA/HANDOUT

Weltall
01/05/2017

NASA schickt erstmals Afroamerikanerin zur ISS

Physikerin Jeanette Epps fliegt 2018 ins All.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA schickt zum ersten Mal eine schwarze Astronautin zur Internationalen Raumstation (ISS). Die Physikerin, studierte Raumfahrtingenieurin und frühere CIA-Mitarbeiterin Jeanette Epps soll im nächsten Jahr zur ISS fliegen, wie die NASA am Mittwoch mitteilte.

Etwa ein Dutzend Afroamerikaner waren an US-Shuttleflügen beteiligt. Epps wird jedoch die erste Afroamerikanerin an Bord der ISS. Sie wurde im Juli 2009 in das NASA-Programm zur Astronautenausbildung aufgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.