Chronik | Welt
28.12.2017

Kalifornien: Stromausfall legte Teile von Disneyland lahm

Ein defekter Transformator war Ursache für die Panne.

Im Vergnügungspark Disneyland in Kalifornien hat ein Stromausfall rund ein Dutzend Attraktionen lahmgelegt. Nach US-Medienberichten waren "Mickey's Toontown" und das "Fantasyland", Areale mit Angeboten vor allem für jüngere Besucher, am Mittwoch plötzlich in Dunkel getaucht. Die Besucher mussten auf Anweisung mehrere Fahrgeschäfte und andere Attraktionen wieder verlassen.

Nach Angaben der Parkleitung war ein Transformator defekt. "Mickey's Toontown" war einer Park-Sprecherin zufolge später wieder am Netz, in einigen anderen Bereichen stand weiter alles still. Die Panne traf den Park ausgerechnet zu einem der Saisonhöhepunkte: Um Weihnachten herum verzeichnet Disneyland in dem US-Bundesstaat regelmäßig einen Besucheransturm.