Chronik | Welt
09.11.2017

Frau hatte 23.000 Euro in bar und stahl Lipgloss

Ladendetektiv erwischte wohlhabende Frau beim Diebstahl im Hamburger Hautbahnhof.

Eine offensichtlich wohlhabende Frau hat im Hamburger Hauptbahnhof ein Lipgloss für 37 Euro gestohlen, obwohl das Bargeld in ihrer Tasche für mehr als 600 Stück davon gereicht hätte. Das berichtete die Bundespolizei nach dem Vorfall am Mittwoch.

Der Ladendetektiv habe die Kundin dabei beobachtet, wie sie die Ware im Ärmel ihrer Jacke verschwinden ließ. Die 33-Jährige aus Karlsruhe verließ dann die Parfümerie, ohne zu bezahlen. Der Detektiv stellte die Frau und holte die Bundespolizei. Die Überprüfung der Personalien brachte "keine polizeilich relevanten Erkenntnisse".

Jedoch hatte die Frau satte 23.000 Euro in bar bei sich. Das Geld durfte sie im Gegensatz zum Lipgloss behalten, eine Strafanzeige gab es oben drauf. Zudem hat sie ein Jahr Hausverbot in der Parfümerie. Der Kommentar der Polizei: "Kaum zu glauben."