Das Wrack des Flugzeugs nachdem das Feuer gelöscht wurde

© REUTERS/STRINGER

Dubai
08/03/2016

Bruchlandung eines Emirates-Flugzeugs in Dubai

Ein Feuerwehrmann kam bei den Löscharbeiten ums Leben.

Eine Maschine der Airline Emirates hat auf dem Flughafen Dubai eine Bruchlandung hingelegt. Am Boden kam es schließlich zu einer Explosion im Bereich eines Flügels. Alle Passagiere sind in Sicherheit gebracht worden, einige wurden leicht verletzt. Ein Feuerwehrmann kam bei den Löscharbeiten ums Leben.

Flughafenquellen sagten der Deutschen Presse-Agentur, es habe einen Brand in mindestens einem der Triebwerke gegeben.

Auf ihrem offiziellen Twitteraccount bestätigte Emirates, dass sich ein „Vorfall“ auf dem internationalen Drehkreuz um 10:45 deutscher Zeit ereignet habe. Zunächst nicht überprüfbare Fotos zeigten dunklen Rauch über einem Flugzeug, das aus dem südinidischen Thiruvananthapuram kam, mit dem Logo der Gesellschaft.

Fotos, die in sozialen Netzwerken auftauchten, zeigten dunklen Rauch über einem Flugzeug mit dem Logo der Gesellschaft. Nach Angaben der Seite „Flightradar24“, die Flugdaten weltweit erfasst, handelte es sich bei dem verunglückten Flugzeug um eine Boeing 777-300 A6-EMW, die im März 2003 an Emirates geliefert worden sei. Die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gilt als eine der sichersten Airlines der Welt.

Der Fluggesellschaft Emirates zufolge waren 282 Passagiere und 18 Besatzungsmitglieder an Bord der in Dubai verunglückten Maschine mit der Flugnummer EK521. Unter den 300 Passagieren befanden sich keine Österreicher, hieß es vonseiten des Außenministeriums. Die Airline sprach in einer Stellungnahme von einem „Unfall“ auf dem internationalen Flughafen der Stadt. „Unsere höchste Priorität im Moment ist die Sicherheit und das Wohlergehen aller Beteiligten“, erklärte die Airline weiter, ohne sich über mögliche Opfer zu äußern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.