Aufnahme vom MeToo-Protestmarsch in Seoul am gestrigen Weltfrauentag.

© REUTERS/KIM HONG-JI

Seoul
03/09/2018

Belästigungsvorwürfe: Südkoreanischer Schauspieler tot aufgefunden

Jo Min Ki soll Schauspielschülerinnen sexuell belästigt haben.

Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung ist ein südkoreanischer Schauspieler tot aufgefunden worden. Der Leichnam von Jo Min Ki sei am Freitag in Seoul entdeckt worden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die Polizei. Demnach besteht der Verdacht, dass Jo sich das Leben nahm.

Der 52-Jährige, der aus Filmen und Fernsehserien bekannt war, soll als Schauspiellehrer mehrere seiner Studentinnen sexuell belästigt haben. Er verlor wegen des Skandals seinen Posten.

Im Zuge der #MeToo-Debatte über sexuelle Belästigung und Gewalt gegen Frauen werden auch im männerdominierten Südkorea immer mehr Vorwürfe laut. So warf eine Schauspielerin dem bekannten Regisseur Kim Ki Duk kürzlich vor, sie vergewaltigt zu haben. Der Gouverneur der Provinz Süd-Chungcheong, Ahn Hee Jung, gab diese Woche nach Vergewaltigungsvorwürfen seinen Rücktritt bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.