(Symbolbild)

© APA/dpa-Zentralbild/Patrick Pleu

Deutschland
09/25/2017

Bayern: Besoffener Waschbär löste Polizeieinsatz aus

Offenbar hatte sich der Bär in den nahen Weinbergen einen Rausch "angefressen".

Ein betrunkener Waschbär hat in Bayern einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein besorgter Passant hatte das schwankende Tier auf einem Radweg im unterfränkischen Bergrheinfeld gesehen und die Einsatzzentrale über das vermeintlich sterbende Tier informiert, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Streifenbeamte erkannten allerdings mit geschultem Auge, dass die Sorge um den Schlangenlinien laufenden Waschbär unnötig war. Vielmehr hatte sich der Vierbeiner wohl in den nahen Weinbergen mit vergorenen Trauben einen Rausch angefressen.

Die Beamten trieben das Tier deshalb am Freitag weg von der Straße, damit es in Ruhe seinen Rausch ausschlafen konnte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.