Chronik | Weltchronik
08.02.2017

26-jährige Österreicherin in Kalifornien angefahren und getötet

(Symbolbild) © Bild: AP/Joel Council

Ermittlungen ergaben, dass die Frau Opfer einer Kollision wurde. Der Lenker beging Fahrerflucht.

Eine 26 Jahre alte Österreicherin ist in der Nacht auf Montag bei einem Unfall mit Fahrerflucht im US-Bundesstaat Kalifornien getötet worden.

Die Urlauberin wurde kurz nach 2.30 Uhr in Santa Cruz in bewohntem Gebiet auf einer Fahrbahn liegend gefunden, berichteten lokale Online-Medien am Dienstagabend (Ortszeit). Die Frau wurde an Ort und Stelle für tot erklärt.

Fahrerflucht

Ermittlungen ergaben, dass die Frau Opfer einer Kollision mit einem Fahrzeug wurde, dessen Lenker davon fuhr. Außerdem wurde die Frau als 26-jährige Österreicherin identifiziert, die mit ihrem Mann in der Region auf Urlaub war.

Die Polizei sucht derzeit nach Aufnahmen aus Überwachungskameras sowie nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben könnten.

Erst vor zwei Monaten beschäftigte der Todesfall eines 31-jährigen Österreichers in New York die Polizei. Der Mann war tot auf der Außenfahrbahn der Williamsburg Bridge – eine Hängebrücke, die die Stadtteile Manhattan und Brooklyn miteinander verbindet – aufgefunden worden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Vor einem Jahr war eine junge Niederösterreicherin am letzten Tag ihrer Urlaubsreise in Costa Rica ums Leben gekommen. Am Weg zum Frühstück stürzte die 35-jährige Anita W. im Treppenhaus des Küstenhotels durch ein gläsernes Geländer ab und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Mehr dazu lesen Sie hier.