© APA/AFP/DPA/GERHARD BERGER

Chronik Welt
10/14/2019

Zu grell für Verkehr? Polizei beschlagnahmt goldenen SUV

Eine mehrere tausend Euro teure Goldfolierung bescherte einem 30-Jährigen in Düsseldorf eine Anzeige.

Als die Polizisten das Auto fotografierten, spiegelten sich ihre Uniformen in den Seitentüren. Der 30-jährige Fahrer des mit Goldfolie überzogenen BMW X5 war sich keiner Schuld bewusst, als sein Auto am Sonntag in der Düsseldorfer City aus dem Verkehr gezogen wurde. Der Wagen „blendete bei entsprechendem Sonnenlicht deutlich“, teilte die Polizei am Montag mit. Das Goldmobil wurde sichergestellt, der Mann kassierte eine Anzeige.

„Solch eine Folierung kostet - wenn sie gut gemacht ist - 2500 bis 3000 Euro“, zitiert die dpa Harald Schmidtke, Geschäftsführer des Verbands der Automobil-Tuner. „Ob sie zulässig ist, wird ein Gutachter entscheiden müssen. Blendet sie andere Verkehrsteilnehmer, ist das allerdings ein K.-o.-Kriterium.“ Der X5 wies laut Polizei auch dunkel lasierte Rückleuchten sowie eine manipulierte Abgasanlage auf.

So schnell wird der Wagen damit nicht wieder auf der Straße rollen. In Hamburg war das - zunächst - anders, als die Polizei im April den Fahrer eines goldfolierten Porsches stoppte und verwarnte. Die Beamten forderten den Mann auf, die Folie abzuziehen. Wenige Tage später wurde der 31-Jährige aber wieder mit dem Gold-Porsche gestoppt. Diesmal schleppte die Polizei den Luxuswagen ab.

"Auto-Poser"-Szene

In Düsseldorf gründete die Polizei schon vor mehr als einem Jahr die „AG Tuning“. Die Ermittler bremsen regelmäßig die „Auto-Poser“-Szene aus, die Wagen teilweise illegal tiefer legt, Motoren verändert oder unerlaubte Reifen aufzieht. An der bekannten Düsseldorfer Königsallee (Kö) legen sich die Polizisten vor allem bei Sonnenschein und an Wochenenden auf die Lauer.

Die Kö zieht mit ihrem mondänen Charme offenbar Menschen an, die mit ihren Autos protzen wollen. Obwohl inzwischen bekannt ist, dass dort regelmäßig kontrolliert wird, fischte die Polizei am vergangenen Sonntag neben dem goldenen BMW zwischen 12.15 Uhr und 18.45 Uhr noch 37 weitere verdächtige Fahrzeuge heraus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.