© Zollfahndungsamt Hamburg

Chronik Welt
07/30/2021

Vier Millionen Schmuggelzigaretten im Hamburger Hafen entdeckt

Steuerschaden von 770.000 Euro: Die Zigaretten waren hinter einer Tarnladung Auto-Felgen versteckt.

Im Hamburger Hafen haben Zollfahnder knapp vier Millionen Schmuggelzigaretten in einem Container entdeckt. Sie seien hinter einer Tarnladung Auto-Felgen versteckt gewesen, teilte das Zollfahndungsamt Hamburg am Freitag mit. Es handele sich um eine „der größten Sicherstellungen von unversteuerten Zigaretten in diesem Jahr in Hamburg“.
 

Der Seecontainer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten war den Ermittlern Ende der vergangenen Woche aufgefallen. Bei einer Röntgenkontrolle entdeckten sie das Versteck von 3,86 Millionen Zigaretten. Der Steuerschaden liege bei 770 000 Euro, hieß es.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.