© APA/AFP/DON EMMERT

Chronik Welt
12/18/2020

Trump in Florida: “Wir wollen nicht, dass Sie unser Nachbar sind“

Donald Trumps Nachbarn in Palm Beach gehen gerichtlich gegen ihn vor: Er habe kein Recht, dauerhaft in seinem Golfklub zu residieren.


Das „stabile Genie“ Donald Trump könnte noch über sein eigenes Konstrukt stolpern. Aus steuerlichen Gründen besitzt er seinen Golfklub in Mar-a-Lago in Palm Beach in Florida nicht höchstpersönlich. In den 1990-er Jahren wandelte Trump das Anwesen von einem Privatbesitz in einen Privatklub um. Und in einem Privatklub darf man maximal 21 Tage im Jahr wohnen und nie länger als an sieben aufeinanderfolgenden Tagen.


Die aktuelle Kontroverse geht auf eine Vereinbarung aus dem Jahr 1993 zurück. Damals war Trump beinahe pleite, doch die Kosten für Mar-a-Lago  summierten sich auf Millionen Dollar.   
Trump wollte sich jetzt das Wohnrecht wieder holen, doch ein Anwalt reichte Beschwerde ein, berichtete die  Washington Post. “Es gibt überhaupt keine rechtliche Grundlage dafür, dass er sein Anwesen als Wohnort und Klub nutzen kann,“ zitiert die Zeitung einen benachbarten Hausbesitzer in Palm Beach, der sich schon zuvor über Trump beschwert hatte. Trump könne die Menschen “nicht täuschen und nicht einschüchtern“, so der Nachbar in der Washington Post.


Donald Trumps Nachbarn sind sauer auf Trump, weil er  sie immer wieder einschüchtern wollte. Wenn der Präsident am Wochenende einfliegt verstopft seine Wagenkolonne die Nachbarschaft. Während seiner Präsidentschaft verbrachte Trump 130 Tage in Mar-a-Lago. Die Stadt Palm Beach konnte schlecht gegen den Präsidenten vorgehen.


Nur der Bau eines  überdimensionierten Bootsanlegers, angeblich für das Secret Service,  wurde verhindert.  Doch als der Präsident nach seiner Wahl  2016 zu seinen Ehren einen riesigen Fahnenmast errichten ließ, der gegen die örtlichen Vorschriften verstieß, konnten die Nachbarn nur staunend zusehen.


Donald Trump nennt Mar-a-Lago sein „Winter White House“. Die klare Botschaft seiner Nachbarn lautet: „Wir wollen nicht, dass sie unser Nachbar sind.“

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.