© APA/dpa-Zentralbild

Chronik Welt
02/13/2020

Studie: Wir verschwenden doppelt so viele Lebensmittel als gedacht

In Österreich landen jährlich rund 500.000 Tonnen Lebensmittel im Müll.

Ein Forscherteam der niederländischen Universität Wageningen hat eine neue Methode entwickelt, um die Lebensmittelverschwendung auf der Welt zu messen. So konnten die Wissenschaftler feststellen, dass die Zahlen der Welternährungsorganisation (FAO) stark untertrieben sind.

Die FAO geht davon aus, dass weltweit 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel pro Jahr weggeworfen werden. Das sind pro Tag und Kopf 214 Kilokalorien, die im Müll landen. Laut der Studie sind es aber mit 527 Kilokalorien mehr als doppelt so viel.

 

Grund für den Irrtum sei den Forschern zufolge, dass die Welternährungsorganisation für ihre Berechnung nur das Nahrungsangebot und nicht das Verbraucherverhalten berücktsichtigt habe. Dabei hänge die Lebensmittelverschwendung stark mit dem Wohlstand zusammen. Menschen in ärmeren Ländern vergeuden weniger Essen.

In Österreich werden jährlich rund rund 500.000 Tonnen noch genießbare Lebensmittel weggeschmissen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.