THAILAND-ECO-TOURISM-FULL MOON

Symbolbild (Full Moon Party auf Koh Phangan)

© APA/AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA / LILLIAN SUWANRUMPHA

Chronik Welt
01/28/2021

Party vorbei: Mehr als 100 Feiernde auf Koh Phangan festgenommen

Das Jubiläumsfest einer Bar auf der beliebten thailändischen Urlaubsinsel dauerte nur kurz. Unter den Verhafteten sind auch 89 Ausländer.

Auf der thailändischen Urlaubsinsel Koh Phangan sind mehr als 100 Teilnehmer einer illegalen Party festgenommen worden. Sie hätten gegen die geltenden Corona-Beschränkungen verstoßen, berichteten örtliche Medien. Unter den Inhaftierten seien 89 Ausländer und rund 20 Thais.

Unter den Ausländern waren US-Amerikaner, Briten, Schweizer und Dänen, berichtet der Guardian. Die anderen Nationalitäten wurden nicht genannt. Ob Österreicher dabei waren, war zunächst nicht bekannt. Die Fotos von der Party zeigten einen dunklen, mit Menschen gefüllten Raum.

Die überwiegend jungen Leute waren einer Einladung der "Three Sixty Bar" in sozialen Netzwerken zu der Jubiläumsparty am Dienstag gefolgt. "Trotz der schwierigen Zeiten und weil wir alle ein bisschen Veränderung brauchen, feiern wir jetzt unser fünfjähriges Bestehen", hieß es. Jedoch war das Fest schon am Abend vorbei, als Beamte den Club räumten, wie die Zeitung "Bangkok Post" berichtete.

Partyinsel

Den Teilnehmern werde vorgeworfen, gegen das Notstandsgesetz zur Eindämmung des Coronavirus verstoßen zu haben. Zudem seien auch der Besitzer des Clubs und der Veranstalter der Party festgenommen worden. Alle wurden zur Polizeistation der Insel gebracht.

Koh Phangan im Golf von Thailand ist nicht nur für schöne Strände bekannt, sondern gilt auch als Partyinsel Thailands. Fast jeden Tag fand vor der Pandemie ein großes Tanzevent oder ein Techno-Festival statt. Legendär sind auch die Full Moon Partys am Strand von Haad Rin.

Wegen extrem strikter Maßnahmen ist das südostasiatische Land bisher sehr glimpflich durch die Krise gekommen. Das 2003 gegründete Lowy Institute mit Sitz in Sydney hatte 98 Länder bezüglich ihres Umgangs mit der Pandemie analysiert. Neuseeland hat das weltweit beste Management der Pandemie und liegt auf Platz eins. Gefolgt wird der Pazifikstaat von den asiatischen Ländern Vietnam, Taiwan und - Thailand.

Österreich belegte dabei lediglich Platz 42.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.