© Screenshot / YouTube / Prince Midnight

Chronik Welt
02/10/2021

Morbider Musiker bastelte Gitarre aus seinem Onkel

"Prince Midnight" aus Florida musiziert bereits auf der teuflischen Klampfe.

Nanu, wer spielt denn hier mit seinem Onkel? Es handelt sich um niemand geringeren als einen v√∂llig unbekannten Metal-Musiker aus Florida, mit dem K√ľnstlernamen "Prince Midnight". Wie die HuffPost berichtet, hat Prince Midnight aus den √úberresten seines Onkels Filip eine E-Gitarre gebaut, auf der er nunmehr auch musiziert.

Wie es √ľberhaupt so weit kommen konnte?

Mittlerweile gibt es zu der Geschichte mehrere Medienberichte. Das d√ľrfte die Kurzfassung sein: Filip hatte dem damals noch sehr kleinen Prince Midnight den Heavy Metal schmackhaft gemacht. 1996 starb der Onkel im Alter von 28 Jahren bei einem Motorradunfall. Seinem letzten Wunsch entsprechend, wurde sein Skelett einer √∂rtlichen Schule vermacht.

Es wurde medizinisch pr√§pariert, diente gut 20 Jahre der Wissenschaft, musste dann aber aussortiert werden. Das Skelett kam in Familienbesitz. Eine Ein√§scherung w√§re g√ľnstig gewesen, die streng griechisch-orthodoxe Familie verweigerte das aus Glaubensgr√ľnden aber. Sie habe stattdessen eine saftige Miete f√ľr einen Platz am Friedhof berappen m√ľssen, zitiert die Huffpost Midnight.

"Frevelhaftes Teufelswerk"

Midnight hatte die z√ľndende Idee und mit gewissen b√ľrokratischen H√ľrden holte er seinen Onkel posthum in die Staaten. Dieser kam - wie sollte es anders sein - in Resten.

Was nun? "Begraben? Ein√§schern? In den Dachboden stellen? All das schienen schwache Wege zu sein, jemandem zu gedenken, der mich zum Heavy Metal f√ľhrte. Also entschied ich mich, Onkel Filip in eine Gitarre zu verwandeln", erkl√§rt Midnight.

Freunde h√§tten ihn gewarnt, dass Gitarren aus Knochen nicht sonderlich gut klingen w√ľrden. "Es war mir egal", sagte Midnight. In anstrengender Kleinstarbeit setzte er den diabolischen Plan in die Tat um. Mit Einschr√§nkungen: Filips Kopf sei besch√§digt gewesen, er konnte ihn nicht mehr gebrauchen. Au√üerdem h√§tte er Streit mit seiner Mutter gehabt, die die Gitarre als "frevelhaftes Teufelswerk" bezeichnet habe.

Midnight sieht das anders und sagt √ľber seine knorke Knochen-Klampfe: "Sie spielt sich perfekt und klingt wunderbar."

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare