© APA/dpa/Swen Pförtner

Chronik Welt
11/23/2021

Mann ohne Führerschein fährt mit Auto zur eigenen Fahrprüfung

Er habe pünktlich kommen wollen, sagte der 37-Jährige der Polizei.

Da war ein Autofahrer in spe seiner Zeit voraus: Im  deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen ist ein 37-Jähriger mit dem Pkw bei seiner eigenen Führerscheinprüfung aufgetaucht. Der Fahrlehrer und der Prüfer hätten gestaunt, als der Prüfling am Montag sein Auto direkt vor ihren Augen parkte, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Da der Mann noch keinen „Lappen“ besaß, wurde die Prüfung abgesagt - und die Polizei gerufen. Den Beamten erklärte der 37-Jährige, er habe das Auto genommen, um es noch pünktlich zur Prüfung zu schaffen. Er muss nun mit einem Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.