© Screenshot/Instagram

Chronik Welt
08/02/2019

Ermordete Beauty-Bloggerin: Ex-Freund nun geständig

Neues im Fall von Beauty-Bloggerin Ekaterina Karaglanova: Ihr Ex-Freund hat den Mord gestanden.

Weitere Details sind nun im Mordfall von der russischen Instragam Influencerin Ekaterina Karaglanova (24) ans Licht gekommen. Wie internationale Medien berichten, zeigt sich ihr Ex-Freund Maxim Gareyev nun geständig. Er sagt aus, ihr mindestens fünfmal in den Hals und in die Brust gestochen zu haben.

Bereits im Vorhinein ging die Polizei von einer Eifersuchtstat aus. Laut russischen Medien entschuldigte sich der Täter bei den Eltern des Opfers und erklärte, sich für seine Tat zu schämen. Zudem befindet sich Maxim laut seinem Anwalt in psychologischer Betreuung.

Auf ihrem Account katti_loves_life teilte Ekaterina regelmäßig Bilder aus ihrem Leben mit ihren 107.000 Followern. Die ehemalige Miss Moskau schloss erst kürzlich ihr Medizinstudium ab. Ihr letztes Posting am 22. Juli zeigt die Influencerin noch entspannt im Urlaub in Griechenland. Seitdem stand ihr Account still und von einem Lebenszeichen fehlte jede Spur.

Als ihre Angehörigen sie tagelang nicht mehr erreichen konnten und ihren Vermieter deshalb kontaktierten, wurde sie tot in ihrer Wohnung in Moskau gefunden. Ihre mit Messerstichen übersäte Leiche lag eingezwängt in einem Koffer. Der Ex-Freund wurde bereits wegen Mordes angeklagt und soll gegen die Anklage keinen Einspruch eingelegt haben.