© Kurier

Chronik Vorrang
08/31/2012

"Vorrang für Kinder" auch kurz vor den Ferien

Die KURIER-Aktion geht in die finale Phase. Mikl-Leitner verteilt Verkehrssicherheitzeugnisse.

Die letzte Schulwoche hat begonnen. Zeit für Zeugnisse. Die Polizei und Innenministerin Jo­hanna Mikl-Leitner verteilten Montagfrüh Verkehrs­sicherheitzeugnisse an die Kinder der Volksschule Krottenbachstraße in Döbling. "Die Sicherheit der Kleinsten ist für mich eine ganz wich­tige Angelegenheit. Deshalb haben wir im Innenministe­rium gemeinsam mit dem KURIER dieses Zeugnis für ein Mehr an Sicherheit im Straßenverkehr entwickelt", erklärt die Ministerin.

Eva Habres bringt ihre Kinder an diesem Morgen selbst zum Schulunterricht. "Viele Eltern fahren ihre Kleinen mit dem Auto zur Schule und das oft im letzten Moment. Da herrscht schon oft Hektik und es wird nicht genau geschaut. Es ist gut, dass durch diese Aktion Aufmerksamkeit erzeugt wird", freut sie sich.

Auch wenn sich das Schuljahr dem Ende zu neigt, mahnt die Polizei zur Vorsicht: "Die Aktion läuft ausgezeichnet. Es ist aber wichtig, dass vor allem jetzt alle besser aufpassen, damit das Miteinander im Straßenverkehr gut funktioniert", sagt Polizeipräsident Gerhard Pürstl.

Die KURIER-Aktion geht in die finale Phase. Wenn Sie noch Gefahrenzonen für Kinder im Straßenverkehr kennen, schicken Sie uns eine eMail (am besten mit Foto) an: vorrangkinder@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.