Symbolbild

© GNEDT/Kurier

Chronik Österreich
07/28/2021

Zweijähriges Kind setzte in Tirol Babyfon in Brand

Das Kleinkind hatte vom Gitterbett aus die Herdplatte eingeschaltet, während die Eltern beim Essen waren.

In einem Hotelzimmer in Mieming in Tirol (Bezirk Imst) hat Dienstagabend ein Babyfon Feuer gefangen. Der Grund: Ein in einem Gitterbett befindliches, zweijähriges Kind hatte die Herdplatte eingeschaltet, auf der das Gerät lag. Die Eltern waren gerade beim Essen im Restaurant.

Durch den Feuermelder wurde die Rezeptionistin alarmiert, die das Kind dann aus dem Apartment retten konnte. Verletzt wurde niemand.

Der Brand wurde durch das Personal und die Feuerwehr gelöscht. Die Höhe des Sachschadens war vorerst nicht bekannt. Im Einsatz stand die Feuerwehr Mieming mit 45 Mann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.