Symbolbild

Symbolbild

© GNEDT/Kurier

Chronik Ă–sterreich

Brand in Wohnhaus in Tirol - Rund 140 Feuerwehrleute im Einsatz

Brandursache ist noch unbekannt. Zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung im Spital.

07/28/2021, 04:33 AM

In einem Mehrparteienhaus in Mieders (Bezirk Innsbruck-Land) ist am Dienstagabend aus bisher unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. In dem ehemaligen Hotel befanden sich nach Angaben der Polizei mehrere Personen, die sich selbst in Sicherheit bringen konnten. Zwei Nachbarn versuchten ein Ăśbergreifen der Flammen auf deren Wohnhaus zu verhindern und mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das LKH Hall gebracht werden.

Löscharbeiten am Morgen noch im Gange

Der Brand dürfte kurz vor 21 Uhr im westlichen Teil des Gebäudes ausgebrochen sein, der nach Angaben des Eigentümers unbewohnt ist. Rund 140 Feuerwehrleute waren im Einsatz, die Löscharbeiten waren am Mittwochmorgen noch immer im Gange.

Rund 20 Bewohner der umliegenden Wohnhäuser mussten wegen der starken Rauchgasentwicklung in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude verhindern. Die Bewohner des Mehrparteienhauses wurden vorübergehend in einem Hotel in Mieders bzw. Neustift untergebracht.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat