Symbolbild.

© Kara - Fotolia/Kara/Fotolia

Chronik Österreich
12/26/2021

Zwei Mädchen bei Skiunfällen in Tirol schwer verletzt

13-jährige Rumänin und zwölfjährige Deutsche verunglückt.

In Schwendau und am Hintertuxer Gletscher im Zillertal haben sich am Nachmittag des Christtags nach Polizeiangaben zwei schwere Skiunfälle ereignet. In beiden Fällen waren die Opfer Mädchen. Sie waren von der Piste abgekommen und gegen ein Hindernis geprallt.

Im Skigebiet Plenken betraf es ein 13 Jahre altes Mädchen aus Rumänien, das auf der schwarzen Piste 12 die Kontrolle über seine Skier verlor und gegen einen Holzzaun prallte. Das Kind erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Ein zwölfjähriges Mädchen aus Deutschland kam am Hintertuxer Gletscher von der roten Pist 1 ab und stieß gegen einen Wegweiser. Auch hier musst das Mädchen schwer verletzt mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen werden.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.