Chronik | Österreich
12.09.2018

Zwei Lotto-Sechser bei Sechsfach-Jackpot

Die Gewinnsumme bei der Mittwochsziehung lag bei mehr als zehn Millionen Euro.

Es wird am kommenden Sonntag keinen Siebenfach-Jackpot geben. Bei der aktuellen Ziehung vom Mittwochabend gab es zwei Sechser, wie die österreichischen Lotterien in einer Aussendung bekanntgaben. Die Gewinnzahlen lauten laut Lotterien: 8 - 12 - 20 - 23 - 37 - 42 (Zusatzzahl: 19).  Der genau richtige Tipp bescherte den beiden Gewinnern jeweils exakt 5.132.100 Euro.

Der große Ansturm auf den Sechsfach-Jackpot - es war der bisher erst der zweite bei Lotto "6 aus 45" - hat dazu geführt, dass die Gewinnsumme bis zum Abend auf mehr als zehn Millionen Euro angewachsen ist. Insgesamt wurden 13,2 Millionen Tipps abgegeben - vier Mal so viele wie bei einer normalen Mittwochsziehung.

Frisch gebackener Euromillionär spielte ebenfalls mit

Wie es sich als frisch gebackener Millionär so lebt, erzählte indes der Niederösterreich, der bei einer Euromillionen-Ziehung unglaubliche 45,4 Millionen Euro gewonnen hat, den Lotterien. Am Dienstag kam der Glückspilz in Begleitung seiner Frau in die Zentrale nach Wien, um alle Formalitäten für die Überweisung des Betrages am 3. Oktober zu erledigen.

An seinem Leben will der Niederösterreicher nicht viel ändern. "Es schießen dir in dem Moment, wo du von dem Gewinn erfährst, tausend Gedanken durch den Kopf, aber letztendlich haben wir noch nicht realisiert, was da passiert ist", sagte er. Der Multimillionär will auch seinem Beruf als Angestellter weiterhin nachgehen. Ein Großgewinnbetreuer berät den Mann, wie er seinen Gewinn möglichst geheim halten kann.

Seine ersten Pläne mit dem Geld: "Wir haben ein bisschen Schulden, die werden wir zurückzahlen", sagte der Mann. Die Altersvorsorge für sich und seine Frau - Kinder hat das Paar keine - ist auch ein Thema, und eventuell ein neues Auto.

Der Niederösterreicher hat übrigens auch beim Sechsfachjackpot erneut mitgespielt: „Natürlich. Aber wie immer nur um so viel, wie ich mir leisten kann“, meinte der Millionär.