++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE / VERKEHRSKONTROLLE

Polizei sucht zwei namentlich bekannte Verdächtige aus Rumänien

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Österreich
07/29/2022

Zwei jugendliche Räuber in Graz von Cobra-Beamten festgenommen

Die 14- bzw. 15-jährigen Burschen hatten mehrmals Schüler überfallen und beraubt. Insgesamt konnten acht Täter ausgeforscht werden.

In Graz ist eine Jugendräuberbande ausgeforscht worden, zwei der mutmaßlichen Haupttäter wurden festgenommen. Es handelt sich um einen Syrer (15) und einen Grazer (14). Die beiden hatten im Verein mit sechs anderen Jugendlichen (zwischen 13 und 16) mehrmals Schüler überfallen. Bei der Festnahme wurden Beamte des Einsatzkommando Cobra Süd hinzugezogen. Die beiden wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert, wie die Landespolizeidirektion am Freitag mitteilte.

Seit Oktober 2021 war es zu mehreren Überfällen auf Jugendliche im Grazer Stadtgebiet durch unbekannte Täter gekommen. Diese wurden von den Opfern als etwa im gleichen Alter befindlich beschrieben. In einem Fall hatten die Räuber einen Zwölfjährigen zur Herausgabe von Bargeld gezwungen und den Buben verletzt.

Teilweise geständig

Kurz darauf hatte ein unbekannter Täter einen ebenfalls Zwölfjährigen aus Graz bei einer Bushaltestelle laut Polizei "gefährlich bedroht" und ihm Bargeld geraubt. Im Dezember 2021 bedrohten die jungen Räuber einen 14-Jährigen in einem Bus und nahmen ihm seine Kopfhörer ab. Ebenfalls im Dezember kreisten mehrere Jugendliche einen 14-Jährigen aus dem Bezirk Graz-Umgebung in einem Kino ein, zerrten ihn vom Eingangsbereich weg und raubten ihm seine Haube vom Kopf. Der 14-Jährige konnte sich aufgrund seiner heftigen Gegenwehr befreien, den Angreifern gelang die Flucht.

Nach umfangreichen Ermittlungen des Kriminalreferates Graz konnten nun acht Unmündige und Jugendliche im Alter zwischen 13 bis 16 Jahren ausgeforscht werden. Beim 15- bzw. beim 14-Jährigen ordnete die Staatsanwaltschaft Graz die Festnahme an. Der Jüngere gab seine Taten umfassend zu, der 15-Jährige hingegen nur teilweise.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare