© Kurier/Franz Gruber

Chronik Österreich
07/16/2021

Zehn kroatische Vereine appellieren an ORF-General

Leiter oder Leiterin der Kroatisch-Redaktion müsse „aus der kroatischen Volksgruppe“ kommen

von Thomas Orovits

Dass die Volksgruppenredaktion im ORF-Landesstudio künftig nicht mehr unter burgenlandkroatischer Leitung stehen soll, stößt auf breites Unverständnis. Dorottya Kelemen, zuletzt Redakteurin im Aktuellen Dienst und Moderatorin der Ungarisch-Sendung, soll ab 1. September Chefin werden.

Nach dem KURIER-Bericht am Donnerstag haben sich zehn Organisationen und Vereinigungen der burgenländischen Kroaten in einem Brief an ORF-General Alexander Wrabetz und Landesdirektor Werner Herics gewandt und fordern die „Sicherstellung der Eigenständigkeit der Kroatisch-Redaktion“. Unterzeichnet haben u.a. der Kroatische Kulturverein, das Kroatische Zentrum Wien, der Kroatische Akademische Klub, aber auch die KUGA in Großwarasdorf und das Präsidium der SPÖ-Mandatare aus kroatischen und gemischtsprachigen Gemeinden.

Man möge die Neubestellung „überdenken“. Jedenfalls müsse der Leiter oder die Leiterin der Kroatisch-Redaktion „aus der kroatischen Volksgruppe“ kommen. Die kroatischen Vereine brechen auch eine Lanze für „eigenständige Redaktionen mit jeweils verantwortlichen Leitungen“ für die Volksgruppen der Ungarn, Roma, Tschechen und Slowaken, die derzeit im ORF-Landesstudio Burgenland mitbetreut werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.