© Getty Images/iStockphoto/filistimlyanin/iStockphoto

Chronik Österreich
06/30/2022

Zahlreiche Störungen bei Magenta gemeldet

Seit halb neun am Donnerstagabend waren es mehr als 7.000 Meldungen. Ein Stromausfall bei einem Knotenpunkt soll der Auslöser sein.

„Totalausfall von Magenta Internet und TV in 1190 Wien“ – das ist nur einer von zahlreichen Kommentaren, die im Minutentakt auf der Seite "allestörungen.at“ gepostet werden. Seit halb neun am Donnerstagabend waren es mehr als 7.000 Meldungen. Die Meldungen kommen vor allem aus Wien, doch auch in Innsbruck und Graz bilden sich auf der "Störungs-Heatmap" auf "allestörungen.at“ rote Punkte.

„Sehr geehrter Magenta-Kunde. Aufgrund eines technischen Gebrechens kann es zu Ausfällen des Internetdienstes kommen. Bitte verändern Sie nichts an den Einstellungen Ihres Computers. An der Behebung des Schadens wird intensiv gearbeitet. Wir bitten Sie um Verständnis“, heißt es beim telefonischen Magenta-Kundendienst.

"Derzeit wissen wir, dass einer unserer Knotenpunkte von einem Stromausfall betroffen ist. Techniker sind vor Ort und beheben das Problem", sagt Lev Ratner, Magenta-Pressesprecher, zum KURIER. Betroffen seien vor allem Kunden in Wien. Bezüglich der angezeigten Störungen in anderen Städten führt Ratner ins Feld, dass die Intensität auf der Karte bereits bei einer sehr geringen Anzahl an Meldungen stark ansteige. "Trotz dieses Knotenpunkt-Ausfalls hat ein großer Teil unserer Kunden derzeit ein Netz", sagt er.

Noch ist unklar, wann die Störungen behoben sein werden.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare