Heiße Musik als Waffe gegen das kalte Wetter

© Deleted - 147006

Prognosen
03/12/2013

Wintereinbruch: Von Flankerln bis Schneechaos

Viel, wenig, gar kein Schnee: Der Winter kommt retour - nur in welcher Stärke, ist noch fraglich.

Der Winter wird in den kommenden Tagen für ein kurzes Gastspiel nach Österreich zurückkehren - so viel steht fest. Wie heftig er sich zeigen wird, darüber herrschte bei den Wetterexperten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Wien am Dienstag noch Rätselraten. Die Vorhersagemodelle für den Osten des Landes wechseln ständig, "von ein paar Flocken bis hin zum Schneechaos ist derzeit alles möglich", so ein Meteorologe zur APA.

So richtig kalt dürfte es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag werden, wenn kalte Luft aus dem Norden entlang der Rückseite einer Nordostströmung nach Österreich sickert. Während die Temperaturen im Wald- und Weinviertel sowie im Donautal deutlich absinken, bleibt es im Süden und Westen des Landes vorerst milder.

Schnee ab Donnerstag

Am Donnerstag ist im Wiener Raum mit Frost und Schneefall zu rechnen, auch im Burgenland und Niederösterreich dürfte es schneien. Nur: Wie viel, das stand am Dienstag noch in den Sternen. Denn der Trend gehe eher in eine andere Richtung - nämlich Richtung Osten, nach Ungarn. Dorthin könnte sich nämlich ein Großteil der Niederschläge verlagern und für Ostösterreich nicht allzu viel übrig lassen.

Ob viel Schnee oder wenig - ungemütlich wird es in der zweiten Wochenhälfte wohl in ganz Österreich. Windböen bis 90 km/h im Osten, Regen im Westen und Süden, von Sonne keine Spur. Doch es scheint lediglich ein "kurzer, heftiger Gruß vom Winter" zu sein, wie es der ZAMG-Meteorologe formulierte. Denn am Freitag, spätestens am Samstag, sollte der wenig frühlingshafte Spuk schon wieder vorbei sein.

Am Wochenende wird's wieder wärmer

Ab Freitag beginnt sich die Strömung nämlich wieder zu drehen, es wird milder, Föhn drängt nach Österreich. Am Samstag sind vor allem im Westen schon wieder bis zu 14 Grad möglich, und auch im Osten klettern die Werte auf bis zu zehn Grad. Was dort allerdings erhalten bleibt, ist überaus lebhafter Wind.

Wer vor dem Kälteeinbruch zittert, dem sei das Ansehen folgende Impressionen der Winterlandschaften in Österreich angeraten - denn der Winter hat auch seine schönen Seiten:

WINTEREINBRUCH IN OSTÖSTERREICH

WINTEREINBRUCH IN OSTÖSTERREICH

WINTEREINBRUCH IN OSTÖSTERREICH

Starker Schneefall in Wien

Starker Schneefall in Wien

Starker Schneefall in Wien

Starker Schneefall in Wien

WINTEREINBRUCH IN OSTÖSTERREICH

WINTEREINBRUCH IN OSTÖSTERREICH

WINTEREINBRUCH IN OSTÖSTERREICH

WINTEREINBRUCH IN OSTÖSTERREICH

WINTEREINBRUCH IN OSTÖSTERREICH

WINTEREINBRUCH IN OSTÖSTERREICH

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.