Der Vorfall ereignete sich am Praterstern

© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Österreich
03/12/2020

Urlaubssperre für alle Polizisten in Österreich

Das Innenministerium verhängt eine Urlaubssperre über 25.000 Beamte im ganzen Land.

von Kevin Kada, Birgit Seiser, Christian Willim

Das Bundesministerium für Inneres hat einen Erlass ausgegeben, dass 25.000 Polizisten in Österreich eine Urlaubssperre bekommen. Grund dafür soll die aktuelle Lage rund um das Coronavirus sein.

Das bestätigt auch Detlef Polay aus dem Krisenstab: "Es gibt eine generelle Urlaubssperre für die Polizei. Einzige Ausnahme, sind schon genehmigte Urlaube. Diese dürfen gemacht werden." Außerdem könne es Sondergenehmigungen geben. Prinzipiell müssen sich aber alle österreichischen Polizisten jetzt in den Dienst stellen. 

Hunderte Beamten an den Grenzen

Dass dieser Schritt notwendig ist, kommt nicht überraschend. Alleine an Grenzen zu Italien in Tirol, werden 250 Beamte gebraucht, welche die Grenze kontrollieren. Sollte sich die Lage zuspitzen, könnten solche Kontrollen an allen österreichischen Grenzen die nächste Maßnahme sein. 

Ob die Polizeischulen geöffnet bleiben, ist derzeit noch unklar. Es habe bisher jedenfalls noch keine Auswirkungen auf den Unterricht gegeben, sagen einige Polizisten in Ausbildung dem KURIER. Das könnte sich aber schnell ändern. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.