Einer der Fahrzeuglenker wurde bei dem Unfall getötet

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich

Tödlicher Unfall in Tirol: Auto stürzte 120 Meter in die Tiefe

Der 63-Jährige Fahrer wurde in steilem felsdurchsetztem Gelände aus dem Fahrzeug geschleudert.

12/15/2022, 08:21 AM

Bei einem Absturz mit seinem Auto ist am Mittwochnachmittag ein 63-Jähriger in Ellmau (Bezirk Kufstein) ums Leben gekommen. Wie die Landespolizeidirektion Tirol am Donnerstag in der Früh mitteilte, kam er auf einer glatten schneebedeckten Forststraße talabwärts fahrend von der Fahrbahn ab und stürzte etwa 120 Meter über steiles felsdurchsetztes Gelände ab. Der Mann wurde aus dem Auto geschleudert und blieb etwa 20 Meter oberhalb des Pkw regungslos liegen.

Laut Polizei ereignete sich der Absturz zwischen 16 Uhr und 16.30 Uhr. Ein 33-jähriger Fußgänger auf der Forststraße sei auf das Auto und den Lenker aufmerksam geworden und alarmierte die Rettungskräfte. Der wenige Minuten später eingetroffene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Pkw sei geborgen worden, die Angehörigen wurden verständigt und von einem Kriseninterventionsteam betreut, hieß es.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Tödlicher Unfall in Tirol: Auto stürzte 120 Meter in die Tiefe | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat