Symbolbild

© APA/HELMUT FOHRINGER

Dreister Sohn
11/13/2013

Tiroler lässt demente Mutter in Arztpraxis zurück

Ein 65-Jähriger brachte die 87-jährige Frau zu einem Arzt im deutschen Pfronten und ging.

Ein herzloser 65-jähriger Mann aus Reute in Tirol, hatte am Montag anscheinend genug von seiner 87-jährigen Mutter. Er fuhr mit ihr ins deutsche Pfronten, wo die Frau früher gewohnt hatte. Dort gingen die beiden in die Praxis ihres ehemaligen Hausarztes. „Kümmern Sie sich um sie“, sagte er und ließ seine hilfsbedürftige Mutter im Wartezimmer zurück.

Der Arzt verständigte sofort die Polizei. „Wir haben die Frau vorerst in ein Krankenhaus gebracht und versucht ihre Familie zu suchen“, heißt es seitens der örtlichen Polizei. Es gestaltete sich aber vorerst schwierig den Sohn oder andere Angehörige zu finden. Keiner war erreichbar.

Seitens des Krankenhauses heißt es, dass sich die Frau mittlerweile selbst „entlassen“ hat und vermutlicher wieder bei ihrem Sohn ist. Der hat keine strafrechtlichen Konsequenzen zu fürchten: „Da er seine Mutter bei einem Arzt zurückgelassen hat, wird er nicht strafrechtliche verfolgt. Das wäre nur der Fall wenn er sie etwa an einer Raststation ausgesetzt hätte“ erklärt die Pfrontner Polizei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.