Chronik | Österreich
15.11.2018

Sternsinger verstimmt über Nazitext in Schulbuch

Ausgerechnet ein Sternsingerlied wird mit Nazitext verbreitet, obwohl es eine christliche Version gibt.

Groß ist die Aufregung um ein Weihnachtslied mit Nazi-Text, das in einem aktuellen, in Österreich weit verbreiteten Schulbuch zu finden ist. Dass ausgerechnet ein Sternsingerlied in so einer Fassung auftaucht, verstimmt die Mitarbeiter der Dreikönigsaktion Österreichs, die die Sternsinger ausschickt.
Es handelt sich um das Lied „Es ist für uns eine Zeit angekommen“, das ursprünglich in der Schweiz in Verwendung war. Man nennt es auch „Sterndreherlied“, weil ein Sternträger den Stern an einer Stange gedreht hat.

Umgedichtet

Wie berichtet, wurde der Text 1939 verändert und von christlichen Inhalten befreit im Liederbuch „Deutsche Kriegsweihnacht“ veröffentlicht, herausgegeben vom Hauptkulturamt der NSDAP.

In den 1950-er Jahren wollte der deutsche Chorleiter das Lied in seine Weihnachtsliedersammlung aufnehmen. Er nahm aber wegen der "Entchristlichung" davon Abstand. So fügte seine Frau Maria Wolters einen neuen Text hinzu, der auch heute noch von Sternsingern im Gebrauch ist.
„Wir finden es schade, das ausgerechnet die von christlichen Inhalten befreite Fassung in einem Schulbuch zu finden ist“, meint dazu Georg Bauer von der österreichischen Dreikönigsaktion. Immerhin ging es um eine Friedensbotschaft.

Der Verlag, der das Schulbuch heraus gebracht hat, überlegt inzwischen, das betreffende Lied mit einem Vermerk auszustatten und noch auffälliger auf einen Internet-Link hinzuweisen, der die Genese des Liedes erzählt.