Im Mostviertel wurde für die Feuerwehren die Alarmstufe B4 ausgerufen

© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Österreich
06/18/2021

Steiermark: Mann bei Explosion von Bootsakku verletzt

Ladegerät war an Steckdose in Küche angesteckt.

Bei der Explosion eines Bootsakku im oststeirischen Fehring (Bezirk Südoststeiermark) hat ein 36-jähriger Mann am Donnerstagabend Rauchgase abbekommen. Der Mann wurde erstversorgt und von den Rettungskräften ins LKH Feldbach gebracht. Zuvor war es ihm noch gelungen, die Flammen selbst mit Handfeuerlöschern zu ersticken, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Freitag mitteilte.

Explosion

In den Abendstunden hatte der 36-Jährige in der Küche seiner Wohnung in einem Mehrparteienhaus eine Bootsbatterie mittels Ladegerät zur Aufladung an das Stromnetz angesteckt. Während sich die Familie in anderen Räumen aufhielt, kam es kurz vor 20.00 Uhr zur Explosion des Akkus, wodurch ein Feuer in der Küche ausgelöst wurde. Die Ehefrau brachte die beiden Kinder - fünf Jahre bzw. ein halbes Jahr alt - aus der Wohnung, unterdessen versuchte der Vater den Brand einzudämmen.

Nachbarn verständigten in der Zwischenzeit die Freiwillige Feuerwehr Fehring, die mit vier Fahrzeugen und 25 Kräften anrückte. Noch vor dem Eintreffen der Helfer erstickte der Wohnungsbesitzer mit drei Feuerlöschern den Brand. In der Wohnung entstand erheblicher Sachschaden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.