Sonnenschein am Wochenende

epa03533402 The sun shines onto a bluetit sitting inside an apple tree in Frankfurt am Main, Germany, 13 January 2013. The partl… © Bild: APA/FRANK RUMPENHORST

Ab März soll Schluss sein mit tiefen Temperaturen und trüben Wetteraussichten.

Wer am Wochenende Zeit hat, sollte sich ins Freie begeben: Es gibt Sonnenschein und die Temperaturen steigen. Anfang nächster Woche werden laut ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) 14 Grad Höchsttemperatur prognostiziert.

Her geht es zum aktuellen KURIER-Wetter.

Heute gibt es bis über Mittag Nebel und Hochnebel - vor allem in Teilen Oberösterreichs, im Waldviertel, um den Bodensee und im Süden. Außerhalb der Nebelzonen beziehungsweise nach Auflösung der Hochnebelfelder scheint dann aber meist die Sonne, am Nachmittag und Abend zieht von Norden her vermehrt tiefe Bewölkung auf. Es weht schwacher bis mäßiger, im Donauraum und im Osten zeitweise auffrischender Wind aus West bis Nordwest. Frühwerte minus sechs bis plus zwei Grad, Tageshöchsttemperaturen drei bis zehn Grad.

Wochenende

Abgesehen von einiger Restbewölkung vor allem im Norden beginnt der Samstag aber abgesehen von ein paar Nebel- oder Hochnebelfeldern bereits sonnig. Schließlich setzt sich im ganzen Land die Sonne durch. Der Wind lässt auch am Alpenostrand nach. Frühtemperaturen minus sechs bis plus ein Grad, Tageshöchstwerte drei bis neun Grad.

Am Sonntag lösen sich örtliche Frühnebelfelder rasch auf, dann scheint verbreitet die Sonne. Vor allem im Norden können sich im Laufe des Tages ein paar Wolkenfelder bemerkbar machen, oft zeigt sich der Himmel aber nahezu wolkenlos. Entlang der Donau und im östlichen Flachland bläst zum Teil recht lebhafter Nordwestwind, sonst ist es schwach windig. Frühtemperaturen minus acht bis plus ein, Tageshöchsttemperaturen vier bis elf Grad.

Wochenbeginn

Der Montag beginnt vor allem entlang der Donau und in einigen Alpentälern mit regionalen Nebelfeldern, die sich aber überall rasch auflösen. Ansonsten trübt jedoch kaum eine Wolke den Himmel, es wird ein sehr sonniger Tag. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Frühtemperaturen minus sieben bis plus ein Grad, Tageshöchstwerte fünf bis zwölf Grad.

Am Dienstag ist es meist ist es bereits in der Früh sonnig und tagsüber bleibt es in den meisten Landesteilen so. Lediglich im Westen und Südwesten machen sich im Tagsverlauf einige hohe, aber dünne Wolken bemerkbar. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Alpenostrand und in einigen Alpentälern auch lebhaft aus Richtungen um Süd. Frühtemperaturen minus sechs bis plus zwei, Tageshöchsttemperaturen sechs bis 14 Grad.

Geometrische Formen und grafische Prints

Wilde Musterkombinationen sind im Frühling wieder angesagt - wer genug Mut beweist, traut sich damit auf die Straße.

1 / 22
©kba/mode.pdf

©Monsoon

Monsoon…

©Amicis

Amicis…

©Topshop

Topshop.com…

©Jakes

Jakes…

©Vila

Vila…

©Zalando

Zalando.at…

©New Yorker

new Yorker…

©Vero Moda

Vero Moda…

©H&M

H&M…

©New Yorker

New Yorker…

©H&M

H&M…

©kba/ck one shock street edition_print ad.jpg

©Accessorize

Accessorize…

©Bijou Brigitte

Bijou Brigitte…

©Accessorize

Accessorize…

©Dolce & Gabbana

Dolce & Gabbana…

©Asos

asos.com…

©fotografozara1

zara…

©Aldo

Aldo…

©fotografozara1

Zara…

©Salamander

Salamander…

Erstellt am 01.03.2013