Chronik | Österreich
02.01.2018

Silvester in Villach: Anzeigen wegen sexueller Belästigung

Die Männer wurden gleich nach der Tat ausgeforscht.

In Villach hat es in der Silvesternacht zwei Anzeigen wegen sexueller Belästigung gegeben. Wie die Polizei am Dienstag in einer Aussendung mitteilte, wurden zwei jeweils 21 Jahre alte Asylwerber aus Afghanistan als Täter ausgeforscht.

Gegen 0.20 Uhr hatte der erste Mann eine 17-Jährige auf offener Straße begrapscht. Als der Jugendlichen mehrere Freunde zu Hilfe kamen, schlug der 21-Jährige einem 17-Jährigen ins Gesicht. Zwei Stunden später ereignete sich der zweite Vorfall, eine 19-Jährige wurde dabei in einer Disco belästigt.