Viele Kinder waren in Wiener Heimen systematischer Gewalt ausgesetzt. (Symbolbild)

© dpa/Uwe Zucchi

Salzburg
12/01/2015

Sexuelle Belästigung in Internat: 21-Jähriger geständig

Polizei forschte jungen Mann aus der Nachbarschaft aus. Er gab an, alkoholisiert gewesen zu sein.

Die Polizei hat nun jenen Mann ausgeforscht, der Montag früh in einem Salzburger Internat mehrere junge Frauen sexuell belästigt hat. Der 21-jährige Salzburger aus der Nachbarschaft konnte nach Hinweisen von Zeugen angehalten und vernommen werden. "Er hat sich zu den Vorwürfen geständig gezeigt und angegeben, alkoholisiert gewesen zu sein", sagte Polizeisprecherin Eva Wenzl.

Wie der Mann in das Haus gekommen ist, sei noch nicht ganz klar. "Er dürfte aber normal geläutet und gesagt haben, dass er seine Schlüssel vergessen hat." Weitere Ermittlungen laufen. Der 21-Jährige hatte am Montag zwischen 3.50 Uhr und 5.20 Uhr in dem Internat mehrfach an Zimmertüren geklopft. Nachdem eine 17-Jährige öffnete, drängte er das Mädchen in ihr Zimmer und versuchte die junge Frau zu fotografieren. Der Bewohnerin gelang es nach einem kurzen Handgemenge, den Angreifer wieder aus dem Zimmer zu schieben.

Auch in einem zweiten Fall drängte er eine 17-Jährige in ihr Zimmer. Dort öffnete der 21-Jährige den Reißverschluss seiner Hose und belästigte die junge Frau sexuell. Die 17-Jährige lief aus dem Zimmer, wurde vom Angreifer aber verfolgt. Es gelang ihm, dem Mädchen das T-Shirt vom Oberkörper zu reißen, die junge Frau konnte sich aber letztlich in einem Zimmer einsperren.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.