Chronik | Österreich
09.02.2019

Schichtwechsel bei Semesterferien: Wo die Staus sind

Die einen fahren heim, die anderen kommen an. Auf Österreichs Straßen dauert alles etwas länger - bei mildem Wetter.

Bei den einen gehen die Semesterferien zu Ende, bei den anderen fangen sie gerade mal an. Das bedeutet erhöhtes Verkehrsaufkommen auf Österreichs Straßen.

Im Burgenland, in Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg bekamen am Freitag rund 340.000 Schüler ihre Schulnachrichten und starteten in die einwöchigen Semesterferien. Umgekehrt endete die Urlaubswoche für knapp 450.000 Schüler in Wien und Niederösterreich. Gleichzeitig beginnen bzw. enden Ferien auch in manchen deutschen Bundesländern. Laut Autofahrerklubs sind daher vor allem am Samstag massive Verkehrsbehinderungen zu erwarten.

Strecken mit Staugefahr

  • West Autobahn (A1) bei Salzburg aufgrund der Grenzkontrollen am Walserberg bei der Ausreise nach Bayern
  • Pyhrn Autobahn (A9) bei der Tunnelkette Klaus sowie beim Selzthaltunnel
  • Tauern Autobahn (A10) zwischen dem Knoten Salzburg und dem Knoten Pongau
  • Inntal Autobahn (A12) zwischen Kufstein und Wiesing bzw. Richtung Bayern wegen der Grenzkontrollen bei Kufstein
  • Rheintal Autobahn (A14) Höhe Bludenz bei der Abfahrt ins Montafon
  • Arlberg Schnellstraße (S16) zwischen Bludenz und der Mautstelle St. Jakob
  • Zillertal Straße (B169) vor dem Brettfalltunnel sowie zwischen Schlitters und Mayrhofen
  • Pass Thurn Straße (B161) Kitzbühel und dem Pass Thurn
  • Tiroler Straße (B171) bei Kufstein
  • Eiberg Straße (B173) im gesamten Verlauf
  • Loferer Straße (B178) zwischen Lofer und Wörgl
  • Fernpass Straße (B179) zwischen Nassereith und Füssen
  • Pinzgauer Straße (B311) zwischen Bischofshofen und Saalfelden
  • Ennstal Straße (B320) zwischen Radstadt und Liezen
  • Silvretta Straße (L188) im Bereich Montafon

Mildes Wetter und Sonnenschein

Vielerorts kommt heute die Sonne heraus und es ist ungewöhnlich mild und föhnig für diese Jahreszeit. Nur in Oberösterreich und im Waldviertel gibt es einzelne Regenschauer. Die Höchstwerte liegen zwischen drei und 13 Grad.

Morgen bleibt es großteils mild, nur in Teilen Niderösterreichs sind Nebelfelder zu erwarten und in Osttirol und in Kärnten kann es regnen.

Wetter