© dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Chronik Österreich
07/23/2021

Amtsbekannter Rehbock attackierte Frauen in Tirol

Eine 23-Jährige wurde bei dem Angriff durch das Geweih des Tieres verletzt und musste ins Spital.

Drei Frauen sind Donnerstagnachmittag in Thiersee (Bezirk Kufstein) bei der Glemmbachklamm von einem Rehbock attackiert worden. Eine 23-Jährige erlitt durch das Geweih eine Rissquetschwunde am Unterschenkel sowie Schürfwunden und Prellungen, berichtete die Polizei. Die Wanderinnen wollten den Glemmbach überqueren, als sich plötzlich der Rehbock näherte, der sich durch lautes Geschrei aber nicht abschrecken ließ. Stattdessen näherte er sich weiter und setzte zum Angriff an.

Die Frauen im Alter von 23, 20 und 52 Jahren hatten sich zuvor mit Ästen bewaffnet, um sich zu verteidigen. Nachdem das Tier die 23-Jährige verletzt hatte, wurde der Rehbock "durch beherztes Eingreifen" in die Flucht geschlagen. Anschließend setzten sie den Notruf ab, die Verletzte wurde durch die Bergwacht erstversorgt und ins Krankenhaus Kufstein gebracht.

Laut Polizei dürfte der Rehbock in der Gegend bekannt sein. Es würden durch die Kufsteiner Beamten noch Abklärungen mit der Bezirkshauptmannschaft Kufstein und dem zuständigen Jagdaufseher folgen, hieß es.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.