THEMENBILD: POLIZEI / VERKEHR / ALKOHOLKONTROLLE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Österreich
08/12/2020

Polizei nimmt Kärntner Alkolenker mehrere Waffen ab

Bei dem 66-Jährigem wurden auch Sprengkapseln zur Zündung von Sprengstoff gefunden. Er wird angezeigt.

Die Polizei hat in der Nacht auf Mittwoch einem Kärntner, der als Alkolenker ertappt worden war, mehrere Waffen abgenommen. Im Haus des 66-Jährigen wurden unter anderem zwei nicht registrierte Jagdbüchsen und Sprengkapseln gefunden. Eine Waffe wurde in einem unversperrten Kasten sichergestellt - und das, obwohl drei minderjährige Kinder in seinem Mehrfamilienhaus leben, teilte die Polizei mit.

Gegen 23.30 Uhr war der Alkolenker von der Polizei kontrolliert worden, dabei stellten die Beamten fest, dass er auf dem Rücksitz unter einer Decke eine geladene Jagdwaffe mit Zielfernrohr transportiert hatte. Wegen mangelnder Zuverlässigkeit wurde die Waffe sichergestellt und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Weil der Mann sagte, dass er eine weitere Jagdwaffe besitze, wurde die Sicherstellung von diesem Gewehr angeordnet. Diese Waffe mit Zielfernrohr wurde zusammen mit passender und noch weiterer Munition in einem unversperrten Holzschrank gefunden.

Außerdem stießen die Beamten auf zwei nicht registrierte Jagdbüchsen mit Zielfernrohren und Munition, die der Mann nicht legal besessen hatte. Zusätzlich wurden Munition für Faustfeuerwaffen sowie Sprengkapseln zur Zündung von Sprengstoff, wofür der Mann keine Berechtigung besitzt, sichergestellt. Der 66-Jährige wird angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.