© APA/BARBARA GINDL

Chronik Österreich
05/14/2022

Lenker krachte mit 1,86 Promille in Zaun der Schwarzenberg-Kaserne

42-Jähriger hatte Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Polizei schnappte ihn wenig später.

Am Freitag ist ein stark alkoholisierter 42-Jähriger in Wals-Siezenheim mit seinem Auto gegen den Zaun der Schwarzenberg-Kaserne geprallt. Kurz vor der Autobahnauffahrt, auf Höhe des Nord-Tors hatte der österreichische Staatsangehörige die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war von der Straße abgekommen und mit einer Straßenlaterne kollidiert, die durch den Aufprall auf das Kasernengelände geschleudert wurde.

Polizei schnappte Lenker 


Der Lenker überquerte anschließend die Einfahrt zur Kaserne und krachte dabei in den Kasernenzaun, der dabei erheblich beschädigt wurde. An einem Erd-Schutzwall unmittelbar hinter dem Zaun kam der Pkw schließlich zum Stehen. Der flüchtige Fahrer wurde kurz darauf von der Polizei gefasst, der am Unfallort durchgeführte Alko-Test ergab einen Wert von 1,86 Promille. An Ort und Stelle wurde dem 42-Jährigen der Führerschein entzogen, die Polizei erstattete Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare