++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Österreich
12/12/2021

Lenker flüchtete nach Verfolgungsjagd mit der Polizei in den Wald

Betrunkener drückte bei Anhaltung durch Polizei das Gaspedal und baute Unfall

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat für einen 35-Jährigen am Samstagabend in einem Wald bei Fernitz (Bezirk Graz-Umgebung) geendet. Laut Polizei drückte er aufs Gaspedal, als er von einer Zivilstreife angehalten wurde. Nach kurzer Flucht prallte er gegen eine Leitschiene und flüchtete in ein nahe gelegenes Waldstück, wo er gestellt wurde. Der Alkomattest ergab eine starke Alkoholisierung. Der Mann wird der Bezirkshauptstadt und der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Nur eine Notbremsung der Zivilstreife hat am Samstagabend den Zusammenprall des Dienstfahrzeugs der Polizei mit dem Fahrzeug des Leibnitzers, der mit seinem Wagen plötzlich aus einer Hauseinfahrt auf die Mellacherstraße einbog, verhindert. Als die Beamten den Lenker anhalten wollten, missachtete er jedoch alle Anhaltezeichen und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Als er gegen eine Leitschiene prallte, sprang der unverletzt gebliebene 35-Jährige aus dem Wagen und rannte in den Wald. Der Lauf dauerte allerdings nur kurz. Ein anschließender Alkomattest offenbarte anschließend der Grund der Flucht: Der Mann war stark betrunken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.