© Nikolaus Tuschar

Chronik Österreich
11/04/2020

Klagenfurt: Scheider dockt offiziell bei Köfer an

Zeitgleich scheidet der ehemalige Bürgermeister und nunmehriger Stadtrat aus der FPÖ aus.

Was der KURIER in der Mittwoch-Ausgabe schon kurz berichtete, ist nun offiziell: Heute präsentierte das Team Kärnten im Rahmen einer Pressekonferenz seinen neuen Klagenfurter Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl 2021. Sein Name: Christian Scheider – der sich somit offiziell von der FPÖ trennt.

Scheiders Ziel für die Wahl Ende Februar 2021: ein Stadtratsposten. „Dafür wird es zwischen 12 und 14 Prozent brauchen,“ prognostiziert Scheiders Wahlkampfleiter Frank Rainer. Dass jedoch der Einzug in den Klagenfurter Gemeinderat kein Spaziergang ist, können zahlreiche Granden der Stadtpolitik bestätigen.

Alleingänge scheiterten

Prominenteste Beispiele: Vizebürgermeister Ewald Wiedenbauer und Albert Gunzer. Beide erreichten mit ihren Bürgerlisten knapp um die drei Prozent und schafften somit gerade den Einzug.

Angesprochen auf diese Vergleiche, wiegelte Scheider am Mittwoch ab. „Ich war schließlich Bürgermeister und habe einen höheren Bekanntheitsgrad.“

Kuriosum am Rande: Es treten erneut ein Team Kärnten und ein Team Klagenfurt zur Wahl an. Zuletzt verfehlten allerdings beide den Einzug deutlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.