++ THEMENBILD ++ POLIZEI / NOTRUF / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/LUKAS HUTER / LUKAS HUTER

Chronik Österreich
08/25/2020

Kärnten: Diebe meißelten Römerstein aus Kapellenwand

Die antike Steintafel soll am Schwarzmarkt einen Wert von mehreren tausend Euro haben.

Eine antike Steintafel haben Diebe in Maria Saal (Bezirk Klagenfurt-Land) erbeutet. Laut Polizei schlugen die unbekannten Täter am Sonntag oder Montag bei der Nischenkapelle Prunnerkreuz am Zollfeld zu: Sie brachen vermutlich mit Hilfe eines Meißels oder eines Brecheisens den Römerstein aus einer Außenwand. Beim Versuch, weitere Tafeln zu stehlen, wurden sieben andere Römersteine beschädigt.

Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich bei der gestohlenen Steintafel um die Medaillon-Stele „Büsten zweier Knaben“. Der Römerstein ist 83 Zentimeter hoch, 66 Zentimeter breit und 20 Zentimeter tief. Laut einer ersten Schätzung dürfte er einen Schwarzmarktwert von mehreren tausend Euro haben, der tatsächliche Gesamtschaden am Prunnerkreuz dürfte wesentlich höher sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.