© Stefan Eigner

Chronik Österreich
05/19/2020

Wo man heuer in Österreich noch Skifahren kann

Mit 29. Mai öffnen drei Gletscherskigebiete: der Hintertuxer und der Kaunertaler Gletscher in Tirol, sowie Kaprun in Salzburg.

von Matthias Nagl, Kevin Kada

Die heurige Wintersaison fand in Corona ihr jähes Ende. Liftanlagen in allen Bundesländern mussten flugs geschlossen werden. Auf den Hängen herrscht seitdem Stille - zumindest bis Anfang Mai. Denn da nahm das ÖSV-Team am Kaunertaler Gletscher sein Training wieder auf.

Wie es derzeit aussieht, können auch Hobbysportler noch in dieser Saison ein paar Schwünge in den Schnee setzen. Ende Mai wollen die beiden Tiroler Glescherskigebiete - der Hintertuxer und der Kaunertaler Gletscher - wieder in Betrieb gehen.

Mit 29. Mai, also pünktlich zum verlängerten Pfingstwochenende, dürfen Hotels in Österreich wieder Gäste empfangen. Auch dürfen mit diesem Stichtag Liftanlagen wieder in Betrieb genommen werden. 

„Wir warten noch auf die behördliche Verordnung, aber nach jetzigem Stand können wir unseren Gästen nach dem Lockdown und den Ausgangssperren zu Beginn der Sommersaison noch einmal die Möglichkeit des Skierlebnisses in Aussicht stellen“, sagt Beate Rubatscher, Geschäftsführerin der Gletscherbahnen am Kaunertaler Gletscher.

Drei Lifte sollen dort in Betrieb gehen: der Nörderjochlift, der Fernerlift und die Falginjochbahn. Auch ein kleiner Snowpark für Snowboarder soll geöffnet werden. Viel Zeit bleibt nicht denn mit 7. Juni endet die Wintersaison am Kaunertaler Gletscher.

"Sind uns der Verantwortung bewusst"

Mit immerhin 3,40 Meter Schnee lockt der Hintertuxer. Wie viele Liftanlagen geöffnet werden, steht noch nicht fest.

Wie die Verantwortlichen des Hintertuxer Gletschers in einer Aussendung erklären, sind sie sich der "Verantwortung gegenüber Gästen und Mitarbeitern bewusst" und planen aus diesem Grund die Wiedereröffnung auf Grundlage der Verordnung des Gesundheitsministeriums. "Höchste Priorität unseres Handelns hat die Gesundheit und SIcherheit aller", versichern die Seilbahn-Betreiber.

Die anderen drei Tiroler Gletscherskigebiete – Stubaier, Ötztaler sowie Pitztaler Gletscher – werden keinen Skibetrieb mehr anbieten.

Auch die Gletscherbahnen Kaprun am Kitzsteinhorn in Salzburg planen den Neustart für 29. Mai. Dort könnte der Betrieb noch länger laufen, üblicherweise läuft die Saison am Kitzsteinhorn bis Ende Juli.

Sicherheit geht vor

Für die Skigebiete werden, ebenfalls Sicherheitsmaßnahmen gelten. Im Detail werden sie noch ausgearbeitet. Als fix gilt das gewohnte Abstand-Halten (Stichwort: Babyelefant auf der Piste), und, dass bei Betreten der Restaurants ein Mund-Nasen-Schutz getragen wird.

Auch soll die Anzahl der Fahrgäste in den Gondeln reduziert werden.