© APA/Herbert Pfarrhofer

Chronik Österreich
07/01/2021

Grundwehrdiener bedrohte Kameraden mit Pistole

Die Motive des 19-Jährigen sind völlig unklar. Er wäre eigentlich für den Assistenzeinsatz vorgesehen gewesen

Ein 19-jähriger Grundwehrdiener hat in einer Kaserne in Villach seinen 21-jährigen Zimmerkameraden mit einer ungeladenen Pistole bedroht. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, hatte sich der Vorfall bereits am Sonntag ereignet, er wurde aber erst am Mittwoch angezeigt, nachdem der Betroffene ihn bei seinem Vorgesetzten gemeldet hatte. Gegen den 19-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen, er wird angezeigt.

Der Bursche hätte eigentlich demnächst in den Assistenzeinsatz an der Grenze einrücken sollen. Davon ist er nun abgezogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.