Einer der Fahrzeuglenker wurde bei dem Unfall getötet

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
12/26/2020

Fünf Verletzte bei zwei Pkw-Überschlägen in Tirol

19-jähriger Lenker verriss auf Inntalautobahn das Steuer. In Kirchberg kam eine 19-jährige Fahrerin bei winterlichen Verhältnissen von der Straße ab.

Bei zwei Unfällen mit Pkw-Überschlägen sind in Tirol in der Nacht auf den Stefanitag fünf Personen verletzt worden. In Pettnau (Bez. Innsbruck-Land) verriss ein 19-jähriger Lenker beim Überholen auf der Inntalautobahn (A12) das Steuer, in Kirchberg (Bez. Kitzbühel) geriet eine ebenfalls 19-jährige Autofahrerin bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen ins Rutschen. Beide Fahrzeuge blieben nach dem Überschlag auf dem Dach liegen, die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Polizei wollte der 19-Jährige auf der A12 gegen 0.40 Uhr ein Überholmanöver starten. Als er zum Wechseln der Spur ansetzte, bemerkte er aber einen weiteren Pkw neben sich und verriss das Lenkrad. Daraufhin brach das Fahrzeug des 19-Jährigen aus und überschlug sich. Der Lenker und seine 16-jährigen Mitfahrer - ein Bursche und ein Mädchen - wurden in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert.

In Kirchberg war die 19-jährige Lenkerin auf der Brixentalstraße unterwegs, als sie ebenfalls gegen 0.40 Uhr ins Schleudern geriet. Sie kam mit dem Pkw von der Fahrbahn ab, woraufhin sich das Auto überschlug. Die 19-jährige und ihre gleichaltrige Mitfahrerin wurden zur Behandlung ins Krankenhaus St. Johann gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.