Chronik | Österreich
20.11.2016

Tiroler Betrieb fertigte 25-Tonnen-Glocke für Kathedrale in Bukarest

3,3 Meter hohe Glocke in Firma Grassmayr in Innsbruck gegossen

Die alteingesessene Tiroler Glockengießerei Grassmayr in Innsbruck hat eine 25 Tonnen schwere Glocke für die orthodoxe Kathedrale "Catedrala Nationala" im Izvor-Park in der rumänischen Hauptstadt Bukarest angefertigt. Die 3,3 Meter hohe Glocke soll die größte von insgesamt sechs der neuen Kathedrale sein, berichtete Kathpress am Sonntag.

Der Guss war am 11. November erfolgt. Die Glocke muss nun bis zu drei Wochen auskühlen, wird dann auf C gestimmt und anschließend nach Bukarest transportiert. Sie stelle einen der größten Aufträge der Firma Grassmayr dar, hieß es.

"Catedrala Nationala"

Mit dem Bau der "Catedrala Nationala" war 2010 begonnen worden, nun nähere sie sich ihrer Fertigstellung. Die Kathedrale soll mit 120 Metern Länge, 70 Metern Breite und 120 Metern Höhe 5.000 Gläubigen Platz bieten und damit eine der größten orthodoxen Kirchen weltweit werden.